Mehrere Projekte entscheiden sich OpenOlitor selber zu betreiben

Von Beginn an war OpenOlitor ein Open-Source Softwareprojekt. Der Code steht unter der AGPL-Lizenz auf Github zur Verfügung.

Für die Migration auf die Jelastic-Plattform haben wir eine Konfiguration für den Betrieb von OpenOlitor mit Docker-Compose zur Verfügung gestellt. Seitdem haben verschiedene Projekte auf dieser Grundlage OpenOlitor getestet und teilweise auch schon im produktiven Einsatz. Das freut uns natürlich sehr!

Die uns bekannten Beispiele beweisen: Wenn das entsprechenden Wissen bei aktiven Mitgliedern einer Solawi vorhanden ist, kann OpenOlitor selbst installiert und betrieben werden. Es ist dabei nicht notwendig Scala und/oder AngularJS programmieren zu können. Viel mehr muss die Person wissen wie eine Docker-Umgebung auf einem Server installiert und unterhalten wird. Um die Applikation mit SSL zu schützen (https), muss ein vorgelagerter Web-Server oder der in OpenOlitor integrierte Nginx entsprechend konfiguriert werden. Auch das Backup darf nicht ausser Acht gelassen werden.

Natürlich ist es wünschenswert, dass nutzende Projekte Mitglied beim OpenOlitor-Trägerverein werden. So können wir zusammen mit Allen die weitere Entwicklung der OpenOlitor-Plattform gestalten.

OpenOlitor auf Docker-Compose